HAUS LIECHTI-HANNON, BIEL

Situation
Das Dachgeschoss (Estrich) sollte als Wohnraum genutzt werden können. Der Wunsch der Bauherrschft war zudem, das bestehende Südfenster maximal zu vergrössern.

Umbau
Die bestehenden Giebelwände und das Dach wurden neu gedämmt und mit Fermacellplatten (Giebel) und Tannen-3-schichtplatten (Dachflächen) verkleidet. Feine Metall-Rundstützen tragen die die Lasten der Mittelpfetten ab.

Die Fensterbankkante wurde auf den Dachknick gelegt und wirkt so auf die Fassade abgestimmt und ergibt innen eine Sitzgelegenheit.




















Ausführung

Metallbau: Knecht GmbH, Nunningen
Innenausbau: Johannes Gerber, Nidau