TREPPENSTUFEN RINGPLATZ

Situation
Im Zuge der Sanierung des Ringplatzes im Herzen der bieler Altstadt sollten auch die 3 kleinenStufen zur Kirche erneuert werden (Wiederherstellung, so die Info der Behörden and die Bevölkerung). Während des Baus stellte sich heraus, dass 3 hohe Granitstufen (gedacht auch als Sitzgelegenheit) verlegt werden sollten.

Der Ringplatz wurde so zerschnitten und in eine Fahrbahn und eine Nichtfahrbahn geteilt. Zudem wurde die Zufahrt zur Kirche massiv eingeschränkt (nur über die bestuhlte Terrasse vom Restaurant Ring 16 zugänglich) und für Menschen eingeschränkter Mobilität erschwert. Eine breite Opposition hat sich innerhalb weniger Stunden gebildet und der Bau dieser Treppe konnte gestoppt werden.

Für die Kirchgemeinde durfte ich mit Historikerin M. Wick Werder ein Gegenprojekt erarbeiten:
Drei Stufen drehen um den runden Abschluss der Kirchenmauer, ein geschwungener Handlauf erleichtert das Treppensteigen.

In der Abstimmung im Stadtrat wurde dann das überarbeitete offizielle Projekt angenommen und später auch ausgeführt.