STUDIENREISE MATERA 2018

Italien, Matera die Altstadt 
Die Stadt liegt in der Region Basilikata, 50 km nördlich der Meeresküste auf einem Hochplateau auf 440 M.ü.M. Seit der Steinzeit ist dieser Ort bewohnt. Wegen der damals herrschenden desolaten Wohnverhältnisse wurde die Altstadt 1952 von der Regierung zwangsgeräumt. Seit 1982 gehört Matera wegen seiner ursprünglichen Wasserversorgung mit Zisternen und Kanälen zum UNESCO Weltkulturerbe.
 
Im Jahr 2019 ist dieser Ort Kulturhauptstadt Europas.

Die Altstadt "Sassi" besteht aus den beiden Quartieren Caveoso und Brisano. Dazwischen, auf der Höhe, liegt die ehemals befestigte mittelalterliche Stadt mit dem Dom.
 
Die Neustadt wurde dahinter, im Norden und Westen des historischen Zentrums gebaut. Die damals offenen Bäche wurden als Kloake genutzt, heute verlaufen darüber die einzigen befahrbaren Strassen.

Die Kellerräume/Grotten wurden aus Platzmangel mit Tieren bis zur Räumung 1952 bewohnt.

Filmkulisse
Über 50 Filmproduktionen entstanden in Matera.
 
Pasolini hat hier in den 1950er Jahren "Das Evangelium nach Matthäus" gedreht und an dieser Treppe entstanden 2016 Teile des neuen "Ben Hur"-Filmes. 

Die kleinere der 2 grossen Zisternen der Stadt fasst 2'000'000 m3 Wasser.
 
Jedes Haus hat eine eigene Zisterne und ist durch Überläufe und Kanäle mit den Nachbar-Zisternen verbunden.

Casa Grande

Grotten hinter dem Haus

Das hier verwendete Baumaterial istTuffstein. Dieser poröse Stein kann mitder Motorsäge zugeschnitten werden.

Oft wurde einen Vorbau mit Türe vor die Eingänge der Grotten gebaut

Aus Platzmangel wurden oft Grotten-Kirchen zu Weinkellern erweitert und umgenutzt.

Heute entstehen in diesen Häusern und Grotten Läden, Ateliers, Restaurants, Hotelzimmer und Wellness-Oasen.

Das Wohnen wird in der historischenm Altstadt immer teurer.

Restaurant-WC in einer ehem. Zisterne

Überall in der Umgebung findet man weitere Grotten und Kapellen.

Neubaugebiet - das Projekt Agoragri
Ein kleiner Park mit Gemeinschaftsgärten, Arena und Schutzdach wurde im Rahmen von Matera2019 von einer enthusiastischen Projektgruppe für die Quartierbewohner gebaut.